Hoch über dem Plöckensteiner See wurde zu Ehren des großen Böhmerwald-Dichters Adalbert Stifter im 18. Jahrhundert ein Denkmal errichtet. In einer Höhe von 1300 Metern

hat man einen herrlichen Blick auf den Plöckensteiner See. In der Weite des Böhmerwaldes taucht der Moldaustausee auf und auch das Hochfichtskigebiet ist zum Greifen nahe.

Auf dem Granitobelisk sind folgenden Inschriften gemeißelt:

an der Vorderseite:

A. Stifter, dem Dichter des "Hochwald"

an der Seite zum See:

"Errichtet 1876-1877"

an der linken Denkmalseite:

"Auf diesem Anger, an diesem Wasser ist der Herzschlag des Waldes"

und an der rechten Denkmalseite:

"Lieg' in hohes Gras gestrecket, schaue sehnend nach der Felswand"

aus dem Gedicht Stifters "In den Bergen"